25.06.2020

Neue Baustelle: Abriss des City Centers beginnt

Böblingen: Sperrungen bis Sommer 2022 / Aus der Karlstraße nur noch rechts abbiegen

Ab Freitag, 26. Juni, kann in Böblingen der Verkehr auf der Herrenberger Straße – zwischen Calwer Straße und Parkstraße – wieder auf den gewohnten Fahrspuren fließen. Der Umbau-Abschnitt zwischen Calwer Straße und Parkstraße ist beendet. Im Zuge der Verkehrsfreigabe wurde sogleich die Baustelleneinrichtung für die Neubebauung des See-Carrés durch die Böblinger Baugesellschaft BBG vorgenommen. Hier sind Flächen nötig, die entsprechend der Arbeitsstätten-Richtlinie Sicherheitsabstände vom Arbeitsraum zum angrenzenden Verkehrsraum gewährleisten. Dafür müssen voraussichtlich für die gesamte Bauzeit in der Herrenberger Straße und in der Karlstraße jeweils eine Fahrspur plus Rad-/Gehweg daneben gesperrt werden.


In der Herrenberger Straße werden dazu zwischen Lyon-Sussmann-Straße und Karlstraße stadtauswärts der rechte Fahrstreifen, der Radweg sowie der Gehweg gesperrt. In der Karlstraße wird die Busspur Richtung Bahnhof und der Gehweg daneben gesperrt. Beide Sperrungen dauern bis voraussichtlich Sommer 2022. Für Autofahrer bleibt die Wegnahme der zweiten Geradeausspur ohne Auswirkungen: Die Fahrbeziehung ist weiterhin möglich. Für Fußgänger und Radfahrer wird eine sichere Umleitung ausgeschildert.


Damit der Stadtbusverkehr leistungsfähig bleibt, wird in der Karlstraße die gegenläufige Busspur auf die Linksabbiegespur in Fahrtrichtung Innenstadt verlegt. Dadurch ist aus der Karlstraße nur noch Rechtsabbiegen in die Herrenberger Straße möglich. Die Umleitung vom Unterstadt-Quartier in Fahrtrichtung Innenstadt / Parkstraße und für den Durchgangsverkehr wird über Talstraße, Calwer Straße und Herrenberger Straße großräumig ausgeschildert. Die direkte Verbindung über Dr. Richard-Bonz-Straße und Lyon-Sussmann-Straße zur Herrenberger Straße ist wegen des Baustellenverkehrs zu See-Carré und Klett-Areal als Umleitungsstrecke nicht geeignet und wird daher auch nicht ausgeschildert.


Nach wie vor sind alle Zufahrten zu Geschäften und Grundstücken dabei jederzeit möglich.


Aufgrund dieser Maßnahme kann die Stadtverkehrslinie 701 die Haltestelle Parkstraße (Landratsamt) in Fahrtrichtung Diezenhalde nicht bedienen. Ersatzweise wird hierfür eine Ausweichhaltestelle in der Steinbeisstraße eingerichtet. Fahrgäste werden um Beachtung gebeten.