Menü
Abgabe von Medikamenten

Ärzte gegen Apotheker: Konflikt geht in die nächste Runde

Mediziner laufen nicht nur gegen die geplante Grippeimpfung in Apotheken Sturm. Im Gegenzug stellen sie nun eine Forderung, die bisher den Apothekern vorbehalten ist.
Von Norbert Wallet
Norbert Metke, Vorstandschef der KV in Baden-Württemberg, schlägt eine behutsame Reform des Dispensierrechts vor.

Norbert Metke, Vorstandschef der KV in Baden-Württemberg, schlägt eine behutsame Reform des Dispensierrechts vor. Foto: Lichtgut/Kraufmann/Thoma..

Stuttgart - Die Stimmung zwischen Ärzten und Apothekern ist derzeit nicht die beste. Stein des Anstoßes ist die Absicht der Ampelkoalition, den Apothekern das Recht einzuräumen, nach einer Schulung in ihren Räumen gegen Grippe zu impfen.

Das erscheint auf den ersten Blick nicht als besonders großer Schritt, denn die Apotheker dürfen ja heute schon die Corona-Schutzimpfung durchführen. Natürlich auch hier nur bei nachgewiesener Schulung. Die Ärzte befürchten einen Dammbruch in Richtung Verlagerung ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0


Weitere Nachrichten aus Überregional