Menü
Naturkosmetik und Anthroposophie

Personalabbau bei Weleda in Schwäbisch Gmünd

Hochwertige Cremes und alternative Heilmittel: Vor über 100 Jahren von Rudolf Steiner gegründet, hat Weleda heute mit Verlusten zu kämpfen. Schuld daran ist neben der Inflation ein Gesetz zu homöopathischen Heilmitteln aus Frankreich.
Von Erdem Gökalp
Weleda ist für die  Herstellung von naturkosmetischen Produkten bekannt.

Weleda ist für die Herstellung von naturkosmetischen Produkten bekannt. Foto: dpa/Marijan Murat

Einst Vorreiter in der Herstellung von Naturkosmetik und von alternativen Heilmitteln, hat das Unternehmen Weleda heutzutage mit wirtschaftlichen Sorgen zu kämpfen. Die Aktiengesellschaft hat ihren Hauptsitz in der Schweiz in Arlesheim bei Basel – und mit 952 Mitarbeitern eine ihrer europäischen Niederlassungen in Schwäbisch Gmünd.

Obwohl das Unternehmen 2021 noch mitteilte, gut durch die Coronakrise gekommen zu sein, vermeldete die Weleda AG im Jahr 2022 einen Umsatz von 413,8 Millionen Euro und ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0