Menü
Pilzland baut in Schwaigern

Pilzfabrik wird zum Spaltpilz

In Schwaigern entsteht eine der modernsten Pilzuchtanlagen Europas. Für die einen ist die Fabrik ein Vorzeigeprojekt für klimaneutrale, nachhaltige und regionale Produkterzeugung. Die Kritiker sehen darin eine akute Bedrohung für die hiesige Landwirtschaft.
Von Carola Fuchs
Die erste Halle steht schon. Wenn die Pilze aus Schwaigern gut ankommen soll eine zweite Halle gebaut werden.

Die erste Halle steht schon. Wenn die Pilze aus Schwaigern gut ankommen soll eine zweite Halle gebaut werden. Foto: BUND/BUND

Die Anfahrt zur Arbeit an dieser Stelle muss Tag für Tag eine einzige Kuschelkur sein. „Behaglicher Weg“ heißt das Gewerbegebiet im Südosten Schwaigerns, in dem vor allem Metall verarbeitende Betriebe ihren Sitz haben. Am südöstlichen Rand soll der Behagliche Weg um fünf Hektar wachsen. Dann wäre an dieser Stelle eigentlich Schluss mit der gewerblichen Entwicklung, denn dann beginnt Schwaigerns normalerweise unbebaubarer Außenbereich.

Just dort errichtet die Firma Pilzland GmbH zurzeit aber eine ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0


Weitere Nachrichten aus Überregional