Menü
Krieg in der Ukraine

Russischer Kriegsverbrecher soll vor Gericht

Die Ukraine beginnt einen ersten Prozess. Zahlreiche weitere werden folgen – an vielen Orten in der Welt.
Von Christian Gottschalk
Russland führt einen Zerstörungskrieg gegen zivile Ziele.

Russland führt einen Zerstörungskrieg gegen zivile Ziele. Foto: epd/Nikita Zhadan

Ein 21 Jahre alter Russe soll nun also der Erste sein. Der Erste, der wegen der Kriegsverbrechen in der Ukraine angeklagt wird. Er soll aus dem Fenster eines gestohlenen Autos heraus einen Zivilisten getötet haben, der ohne Waffen und mit dem Fahrrad unterwegs war. So schildert es zumindest das Büro von Iryna Wenediktowa, der Generalstaatsanwältin in der Ukraine.

Die ehemalige Jura-Professorin ist die erste Frau in diesem Amt und fast immer in olivgrün und mit schusssicherer Weste unterwegs. Zentrale ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0