Menü
Festschrift und neue Fahne ersetzen Feierlichkeiten / Erstmals gemeinsame Fahne

150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Aidlingen

Von Peter Maier
150 Jahre Feuerwehr Aidlingen – ein etwas anderes Jubiläumsjahr geht zu Ende. Eines bleibt: neben Festschrift und Fahne die Hoffnung auf eine Rückkehr aus der Pandemie zur Normalität.     Bild: z

150 Jahre Feuerwehr Aidlingen – ein etwas anderes Jubiläumsjahr geht zu Ende. Eines bleibt: neben Festschrift und Fahne die Hoffnung auf eine Rückkehr aus der Pandemie zur Normalität. Bild: z

Aidlingen. Ein Bauinspektor aus Esslingen war der Auslöser und Ursprung der Freiwilligen Feuerwehr Aidlingen. Im Juli 1871 entschloss man sich in Aidlingen, zur Entlastung der Buttenträger, einen Hydrophor mit Saugeinrichtung zur Wasserversorgung der neuen Spritze anzuschaffen. Als ihn Bauinspektor Großmann aus Esslingen prüfte, beantragte er die Gründung einer „Freiwilligen Feuerwehr“ zum Ausbau des Feuerlöschwesens. Daraufhin beschloss der Gemeinderat am 27. Dezember 1871, eine „Freiwillige Feuerwehr“ zu bilden – die Geburtsstunde der Feuerwehr Aidlingen.

Heute, exakt 150 Jahre später, steht die Freiwillige Feuerwehr mit Jugendfeuerwehr, Einsatzabteilung und Seniorenwehr als wichtiger Baustein der Feuerwehrwehrlandschaft im Kreis Böblingen dar. Knapp 70 aktive Kameradinnen und Kameraden leisten jeden Tag ehrenamtliche Stunden zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in Aidlingen, aber auch darüber hinaus. So sind die Aidlinger Floriansjünger mit der Drehleiter oder auch dem Wechselladerfahrzeug nicht mehr im überörtlichen Kreisgeschehen wegzudenken.

Corona zwang zur Absage

Dieses große Jubiläum hätte eigentlich über das ganze Jahr 2021 hinweg gebührend gefeiert werden sollen, aber Corona zwang die Verantwortlichen um Kommandant Andreas Bauer letztlich auch noch zur Absage des abgespeckten Jahresprogramms. Vergessen soll der Jahrestag aber nicht werden.

Glücklicherweise konnte eine Veranstaltung im Jahresverlauf durchgeführt werden – die Kreisfeuerwehrverbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Böblingen. Diese Veranstaltung war ein Zeichen der Hoffnung für die gesamte Blaulichtfamilie im Kreis Böblingen. Nach monatelanger Pause konnten sich die Verantwortlichen der Hilfsorganisationen unter Anwesenheit von Landrat Bernhard und etlichen Bürgermeistern am 23. Juli 2021 unter strengen Coronabestimmungen zu einem ersten Treffen zusammenfinden. Die zurückliegenden Monate der Pandemie, die allen Beteiligten viel Kraft und Anstrengung gekostet haben, waren allen Akteuren anzumerken. Dennoch hat an diesem Abend die Hoffnung auf die Zukunft und der Zusammenhalt der Hilfsorganisationen überwogen – getreu dem Motto von Kreisbrandmeister Plischek: „Wir sind 112“.

Geplant waren weiterhin ein offizieller Jubiläumsfestakt, die Maibaumhocketse, eine Abendveranstaltung, einen Tag der offenen Türe, die Abnahme des Leistungsabzeichens oder auch das Kreisjugendfeuerwehrfußballturnier – alles ist letztendlich der Pandemie zum Opfer gefallen.

Zwei Projektgruppen

Der Feuerwehrausschuss wollte im Jubiläumsjahr dennoch nicht untätig bleiben und etwas Nachhaltiges für die kommenden Generationen erschaffen. So wurden schnell zwei Projektgruppen gebildet: Festschrift und Feuerwehrfahne.

Unter dem Titel „Feuerwehr Aidlingen – 150 Jahre Aidlinger Helden“ wurde eine Festschrift geschaffen, die auf knapp 58 Seiten eine gelungene Mischung aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft dem Leser vermittelt. Mögen insbesondere die älteren Jahrgänge beim Lesen über die Vergangenheit schmunzeln, locken tolle Bildaufnahmen aus einem Fotoshooting für sämtliche Altersgruppen in das Leben innerhalb einer Feuerwehr.

Um auch zukünftig die Tagesverfügbarkeit zu gewährleisten, erkannte die Feuerwehr Aidlingen frühzeitig, dass eine Zentralisation unumgänglich ist. Aus diesem Grund wurden die ehemaligen Abteilungen Aidlingen, Deufringen und Dachtel im Jahre 2009 bei der Hauptversammlung aufgelöst und die Zentralisierung durch Neugründung der Feuerwehr Aidlingen besiegelt. Kernelement dieser Zusammenlegung ist das gemeinsame Feuerwehrhaus in der Hauptstraße 112 in Aidlingen, welches im Jahr 2011 feierlich eingeweiht wurde.

Was es bis dato nicht gab: eine gemeinsame Fahne. Dies hat den Feuerwehrausschuss dazu bewogen, das Jubiläumsjahr 2021 dazu zu nutzen, eine neue und erstmalig gemeinsame Fahne zu beschaffen. In zahlreichen Ideenentwicklungen, Besprechungen und traditionellen Recherchearbeiten wurde letztendlich eine neue Fahne entwickelt, die pünktlich zum offiziellen Jubiläum am 27. Dezember 2021 in Aidlingen eingetroffen ist. Offiziell eingeweiht mit allen Kameraden wird das Schmuckstück dann im Folgejahr – sollte es die Pandemie zulassen.