Menü
Sindelfingen/Böblingen: Jurist hat Mandanten-Gelder veruntreut

Bewährungsstrafe für Anwalt

Von unserem Mitarbeiter Thomas Oberdorfer

Ein heute 44 Jahre alter Böblinger erlitt unverschuldet einen Motorradunfall und zog sich eine erhebliche Beinverletzung zu. Der Kaufmann nahm zum Anwalt Kontakt auf und beauftragte ihn, die Regulierung des Schadens und des Schmerzensgelds zu übernehmen. Am 1. Februar 2008 ging ein Vorschuss in Höhe von 5000 Euro auf das Konto des Rechtsanwalts ein. Seine Pflicht war es, das Geld an seinen Mandanten weiterzuleiten. Dem kam der Angeklagte ebenso wenig nach wie in drei weiteren Fällen. Er lieferte ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0