Menü
Das Sportgespräch: Sindelfingens Leichtathletik-Chef Markus Graßmann glaubt, dass sich Hürdensprinterin Nadine Hildebrand insgeheim mehr als EM-Platz sechs erhofft hatte

"Da haben wohl die Körner gefehlt"

Von unserer Mitarbeiterin Saskia Drechsel

Die SZ/BZ hat sich mit Markus Graßmann nach der Veranstaltung über das spannende Hürdenfinale, das unterhaltsame Sindelfinger Reiseprogramm und seine persönlichen Wettkampferlebnisse in Zürich unterhalten. Wie bewerten Sie Nadine Hildebrands Leistung? Markus Graßmann (Bild: Drechsel/A): „Nach ihren eigenen Erwartungen war der Endkampf das Ziel und das hat sie auch geschafft. Außerdem hat sie in einem Interview gesagt, dass zwischen Platz drei und Platz acht alles möglich ist. Ich würde sagen, mit ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0