Menü
Leichtathletik: Heute Abend um 18 Uhr fällt am Sensapolis der Startschuss für die mit rund 3500 Teilnehmern größte Lauf-Veranstaltung im Kreis Böblingen

Das Feld ist bestellt für den Flugfeld-Lauf

Das Mammutfeld kommt nicht von alleine ins Rollen. Eine Menge Arbeit steckt hinter der größten Lauf-Veranstaltung im Kreis Böblingen. Dabei könnte der Flugfeld-Firmenlauf sogar noch größer sein – doch bei 3500 Startern legt die Veranstaltungsfamilie Stahl den Deckel drauf.
Von unserem Redakteur Jürgen Wegner
Hinter den Kulissen gibt es Arbeit ohne Ende. Elke Gangl, Karen, Axel und Franziska Stahl sortieren Lauf-Shirts (von links). Bild: Wegner

Hinter den Kulissen gibt es Arbeit ohne Ende. Elke Gangl, Karen, Axel und Franziska Stahl sortieren Lauf-Shirts (von links). Bild: Wegner

Parken, umziehen, laufen, duschen, alles will geregelt und organisiert sein. „Mehr geht nicht“, sagt Karen Stahl über ein Event, das sich jedes Jahr aufs Neue übertrifft. Dieses Mal war das Anmeldefenster für die Starter, die mit einem Shirt ins Rennen gehen, schon am 5. September geschlossen, und seit neun Tagen ging auch nichts mehr mit personalisierter Startnummer.

Über 250 Teams malen somit heute Abend das bunte Läuferband auf die fünf Kilometer lange Flugfeld-Strecke: „Besonders freut mich, ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0