Menü
Böblingen: Der Verkehrsknotenpunkt soll künstlerisch aufgewertet werden

Graffiti in der Schönbuchbahn-Unterführung

Eine Graffiti-Wandgestaltung wird demnächst an den Wänden der Schönbuchbahn-Unterführung realisiert. Alle Böblinger und Böblingerinnen können Vorschläge für die Motive der geplanten Porträts abgegeben. Im Zuge der Elektrifizierung der Schönbuchbahn wurde am Ortseingang Böblingen die Querung der Herrenberger Straße mit einer Unterführung für Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer neu gestaltet. Die Unterführung ist insgesamt 230 Meter lang und wird beidseits flankiert von einem Geh- und Radweg.
Von unserem Mitarbeiter 
Peter Maier

Bereits bei der Planung der Unterführung stand fest, dass dieser Verkehrsknotenpunkt künstlerisch gestaltet werden soll. Dementsprechend wurde eine geeignete Schalung verwendet und die Oberflächen für die Wandgestaltung vorbereitet. Ein Kreis an renommierten und in Böblingen bereits bekannten Künstlern war aufgefordert, künstlerische Vorschläge zu machen. So konnte in Abstimmung mit Corinna Steimel, Leiterin der Städtischen Galerie Böblingen, eine auf die baulichen Gegebenheiten abgestimmte sowie ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0