Menü
Kreis Böblingen: 1946 kamen die ersten Karpatendeutsche auf dem Bahnhof in Herrenberg an

Neue Heimat für 35 000 Vertriebene

Von unserem Mitarbeiter Werner Laser

**Ein Zug mit 40 Viehwaggons hielt am 29. Mai 1946 in Herrenberg. Aus ihm stiegen 1202 ausgemergelte Karpatendeutsche mit den Habseligkeiten, die in einen Leinensack passten. **

Diese meist noch selbst gewobenen Leinensäcke enthielten alles, was sie nach etlichen Plünderungen und nach einjährigem Aufenthalt im mittelslowakischen Arbeits- und Todeslager Novaky retten konnten. Ihre Existenz, die sie und ihre Vorfahren sich während der letzten 800 Jahre auf dem Gebiet der heutigen Slowakei aufgebaut ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0