Menü
Das Porträt: Seit vier Jahren tüftelt und bastelt Willi Benzinger an einem maßstabsgetreuen Modell des Holzgerlinger Bahnhofsgeländes wie einst in den 30er-Jahren

„Notfalls muss ich Nachtschichten einlegen“

Von unserem Redakteur Hansjörg Jung

„Das muss man auch mal zur Seite legen. Da kann man nicht in einem durchschaffen“. Vor vier Jahren hat Willi Benzinger damit begonnen, das Holzgerlinger Bahnhofsgelände maßstabsgetreu nachzubauen – so wie es in den 30er-Jahren dort zugegangen ist. Ein Auto hatte damals außer den Familien Frasch und Renz kaum jemand. Deshalb tummeln sich nur Schaffkühe und Pferdegespanne auf dem Modell. Mit dem Einspänner zu den Patienten Der alte Dr. Heinrich Harpprecht zum Beispiel mit seinem Einspänner, mit dem ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0


Weitere Nachrichten aus Nachrichten