Menü
Parship & Co

Singlebörse darf nicht schnelle Kasse machen

Der Europäische Gerichtshof stoppt eine bei Partnervermittlern beliebte Abrechnungsmethode. Verbraucherschützer sehen eine Masche mit System.
Von Christian Gottschalk
Der Weg zum Händchenhalten führt oft über Singlebörsen.

Der Weg zum Händchenhalten führt oft über Singlebörsen.

Luxemburg - Die Vermittlung einsamer Herzen ist ein recht einträgliches Geschäft. In Deutschland rechnen Fachleute in diesem Jahr mit deutlich mehr als 60 Millionen Euro Umsatz im Segment Partnervermittlung, der durchschnittliche Erlös pro Nutzer liegt nach diesen Berechnungen bei 61,93 Euro.

Ob sich dabei tatsächlich alle elf Minuten ein Single verliebt, so wie es mit Parship einer der ganz Großen in der Branche in seiner Werbung behauptet, das wird sich kaum seriös errechnen lassen. Seriöses Rechnen ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0