Menü
Volleyball-Bundesligist befördert drei 17-jährige Talente

So investiert Allianz MTV Stuttgart in die eigene Zukunft

Die Stammformation von Allianz MTV Stuttgart wird nächste Saison wohl nur aus internationalen Volleyballerinnen bestehen. Zugleich baut der Bundesligist junge deutsche Spielerinnen auf. Was steckt hinter dieser Strategie?
Von Jochen Klingovsky
Auf dem Sprung: Helena Dornheim gehört zu den Top-Talenten bei Allianz MTV Stuttgart. Foto: Baumann

Auf dem Sprung: Helena Dornheim gehört zu den Top-Talenten bei Allianz MTV Stuttgart. Foto: Baumann

Stuttgart - Es ist schon länger das Ziel von Bundesligist Allianz MTV Stuttgart, vermehrt auf deutsche Volleyballerinnen zu setzen. Insofern war es ein Rückschritt, als nach der verlorenen Finalserie um die Meisterschaft gegen den Dresdner SC bekannt wurde, dass Nationalspielerin Pia Kästner (ASPTT Mulhouse), Lena Große Scharmann (VC Wiesbaden) und Dora Grozer (unbekannt) nächste Saison nicht mehr Teil des Kaders sein werden. Schon jetzt ist absehbar, dass die künftige Stammformation um Krystal ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0