Menü
Ab 27. März

Straßenarbeiten auf der B295 bei Weil der Stadt

Sanierung der Straßenentwässerung ab 27. März auf der B295 zwischen Weil der Stadt und Abzweig Ihinger Hof.
Von Peter Maier

Kreis Böblingen. Der Landkreis Böblingen saniert im Auftrag des Bundes die in die Jahre gekommene Straßenentwässerung entlang der B295 zwischen Weil der Stadt und dem Abzweig Ihinger Hof.

Das Straßenwasser wird beidseitig über Mulden in Schächte eingeleitet. Die Schächte sind mit einer Längsleitung parallel zur Straße verbunden. Die Längsleitung erfüllt zugleich die Drainage des Straßenkörpers. Insgesamt sind auf diesem Abschnitt fast 80 Haltungen mit einer ungefähren Gesamtlänge von 3,8 Kilometern vorhanden. Bei größeren Schäden muss der Kanal saniert werden, um die Entwässerung der Straße in den nächsten Jahren sicherzustellen.

Die Sanierung wird in zwei Abschnitten durchgeführt. Im ersten Abschnitt vom 27. März bis voraussichtlich Ende Mai werden zunächst in offener Bauweise jene Teile der Kanalisation und die Schächte ausgetauscht, bei denen eine Innensanierung nicht möglich ist. Teilweise werden ganze Haltungen ausgetauscht, teilweise werden nur punktuell wenige Meter Rohre getauscht.

In einem 2. Abschnitt wird im Anschluss an die offene Bauweise der Teil saniert, der mittels Roboter- und Inlinertechnik von innen saniert werden kann. Zur Verkehrseinschränkung für diesen Abschnitt wird das Landratsamt noch gesondert informieren. Die Arbeiten im Bereich, in dem nur eine Fahrspur je Richtung zur Verfügung steht, werden als Wanderbaustelle in der verkehrsarmen Zeit zwischen 9 und 15 Uhr durchgeführt. Der Verkehr wird bei halbseitiger Sperrung mit einer Lichtsignalanlage geregelt oder die Fahrbahn wird eingeengt und verschwenkt. Es sind jederzeit alle Fahrtrichtungen mit Verkehrsbeeinträchtigungen möglich.

Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Landkreis gibt es unter www.lrabb.de/Strassenbau im Internet.