Menü

Zeit der „Filbingers“ ist nicht vergessen

zu: „Ramelow entschuldigt sich bei SED-Opfern“ (SZ/BZ vom 6. Dezember) Man kann zur Linkspartei stehen wie man will. Ich persönlich lehne sie politisch entschieden ab. Wenn aber CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen zu „einem Tag der Schande für das wiedervereinigte Deutschland“ erklärt, kann das unter Demokraten nicht hingenommen werden. Offensichtlich zählen bei ihm nur die Mainstream-Parteien (CDU/CSU, SPD, Grüne) und deren Anhänger zu den Demokraten, nicht ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0