Naomi Harnickell · 30.09.2020

Das Brotbackhäusle

Gerettete Tradition in Grafenberg

  • Das letzte Stück wird in den Ofen geschoben.

  • Andreas Glöckner musste sich das Backhandwerk erst beibringen.

  • Der Ofen darf nicht zu kalt und nicht zu heiß sein, 300 Grad sind ideal.

  • Vielversprechend: der Schornstein raucht

  • Gut geknetet

  • Das Teigrezept: 25 Kilo Mehl, 16 Liter Wasser, ein halbes Kilo Salz und 16 Hefewürfel.

  • Die Schalen für den Teig stehen bereit.

  • Eberhard Rabaa hält die Backtradition im Dorf am Leben.

  • Ofenfrisch

  • Ausbeute eines Backtages: 30 original Grafenberger Bauernbrote

  • Nicole Fähnle, Eberhard Rabaa, Bernd Wahl und Andreas Glöckner (von links)

  • Bernd Wahl ist der einzige Profi im Grafenberger Backteam.

Vor zehn Jahren ist das Backhaus in der Gemeinde Grafenberg vor dem Aus gestanden. Dann erklärten sich drei Männer bereit, diese alte Tradition weiterzuführen. Sie backen bis heute – und zwar mit Leidenschaft.

Jetzt anmelden und weiterlesen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Jetzt anmelden

6,90€ / Monat

 

check szbz+ Artikel

check monatlich kündbar

20,90€ / Monat

4,20€ / Monat für Print-Abonnenten

check szbz+ Artikel

check SZ/BZ E-Paper

check SZ/BZ Vorabend E-Paper

check alle Online-Magazine

check monatlich kündbar