Von unserem Redakteur 
Hansjörg Jung · 05.06.2020

Langer Ansitz für neue Jagdpachten

Sindelfingen: Stadtverwaltung muss die Vergabe der neuen Pachtverträge für die Jäger auf das nächste Jahr verschieben / Rund 25 000 Euro Einnahmen fallen deshalb aus

In diesem Jahr wird es in Sindelfingen keine Neuvergabe der Jagdpachten geben, daher sollen und dürfen die Jäger ein Jahr lang ohne Pacht jagen. Bild: Adobe Stock/Omika

Der Sindelfinger Gemeinderat kam nicht zum Schuss. Am Ende war es die 
Coronakrise, die im März bei der Neuvergabe der Jagdpachtverträge für eine Ladehemmung sorgte. Dass die Verwaltung überhaupt so lange Zeit auf dem Ansitz benötigte, um die Verpachtung am Ende doch nicht hinzubekommen, verwundert so manchen Jäger. Die sollen und dürfen nun ein Jahr lang ohne Pacht jagen – der Stadt entgehen dabei rund 25 000 Euro an Einnahmen.

Dieser Artikel ist Teil unserer Inhalte

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Jetzt anmelden

testen

14 Tage kostenlos

 

Jetzt bestellen

check alle Artikel auf szbz.de

check SZ/BZ E-Paper

check alle Online-Magazine

lesen

20,90€ /Monat

Für Neukunden

4,20€ /Monat

Für Print-Abonnenten

Jetzt bestellen

check alle Artikel auf szbz.de

check SZ/BZ E-Paper

check alle Online-Magazine

check monatlich kündbar