29.10.2020

Streit mündet in eine Stichverletzung

Leonberg

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 45 Jahre alten Tatverdächtigen, der am Mittwoch gegen 17.40 Uhr einen 21 Jahre alten Mann vor einem Lebensmittelgeschäft in der Eltinger Straße in Leonberg verletzte. Zwischen den beiden Männern war zunächst vor dem Geschäft ein Streit entstanden. Als der Jüngere zu Fuß davonging, nahm der Ältere die Verfolgung auf. Hierbei habe er einen Gegenstand in der Hand gehalten. Im weiteren Verlauf versuchte ein Zeuge zu vermitteln und bat den 21-Jährigen, nochmals mit seinem Kontrahenten das Gespräch zu suchen. Doch dieses Gespräch eskalierte erneut. Der 45-Jährige verletzte den 21-Jährigen nun, indem er ihm eine Stichverletzung zufügte. Der leicht Verletzte alarmierte hierauf selbst die Polizei. Eine Rettungswagenbesatzung bracht ihn schließlich in ein Krankenhaus. Bei der vorläufigen Festnahme wehrte sich der Tatverdächtige, sodass die Polizeibeamten ihn letztlich zu Boden bringen mussten, um ihm Handschließen anlegen zu können. Er wurde zum Polizeirevier Leonberg gebracht und nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.