Menü
Steuerschätzung

Mehr Geld für den Staat

Die Steuerschätzer sehen satte Mehreinnahmen des Fiskus voraus – aber es gibt viele Risikofaktoren.
Von Norbert Wallet
Grund zu sehr verhaltener Freude: Die Steuerschätzer versprechen Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) unerwartete Mehreinnahmen.

Grund zu sehr verhaltener Freude: Die Steuerschätzer versprechen Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) unerwartete Mehreinnahmen. Foto: dpa/Kay Nietfeld

Auf den ersten Blick ist das eine ziemlich gute Nachricht:Bund,Länder und Kommunen nehmen bis 2026 rund 125 Milliarden Euro mehr ein, als bislang erwartet. In der gegenwärtigen multiplen Krisenlage, die die öffentliche Hand erheblich belastet, kann das etwas mehr Spielraum schaffen.

Allerdings ist die Botschaft der aktuellen Steuerschätzung mit einer gehörigen Portion Vorsicht zu genießen. Die Schätzer müssen ihre Rechnungen auf die von den Wirtschaftsinstituten vorgelegten Prognosen der konjunkturellen ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0


Weitere Nachrichten aus Überregional