Menü
Nahverkehr in Baden-Württemberg

Corona stürzt Bus und Bahn in eine Krise

Eigentlich sollen Busse und Bahnen das Klima retten. Doch seit der Coronapandemie steigen deutlich weniger Menschen ein. Wie kann der Trend wieder umgekehrt werden?
Von Eberhard Wein
In Freiburg ist die Straßenbahn nach wie vor beliebt. Die Stadt hat deshalb mitten in der Pandemie den weiteren Ausbau ihres Straßenbahnnetzes beschlossen.
 Foto: Lichtgut/Julian Rettig

In Freiburg ist die Straßenbahn nach wie vor beliebt. Die Stadt hat deshalb mitten in der Pandemie den weiteren Ausbau ihres Straßenbahnnetzes beschlossen. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Freiburg - Das Auto ist der große Gewinner der Coronapandemie. Mit dieser niederschmetternden Feststellung hat am Mittwoch in Freiburg der zehnte Innovationskongress für den Öffentlichen Nahverkehr begonnen. Die Pandemie habe Busse und Bahnen in ihre größte Krise gestürzt, hieß es. Allerdings liege darin auch eine Chance. Jetzt müssten neue Geschäftsmodelle entwickelt werden.

Die Lage sei dramatisch, sagte die Geschäftsführerin des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg, Susanne Henckel. „Es ist, ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0