Menü
Queere Geschichten

Ein Kinderbuch für die LGTB-Gemeinde in Polen

In Ungarn wurde ein Buchhändler verurteilt, weil er ein Buch über eine Regenbogenfamilie verkaufte. Weil auch die Situation von queeren Menschen in Polen schwierig ist, hat sich eine Initiative aus Stuttgart nun etwas ausgedacht.
Von Annika Grah
„Hundemüde und hellwach“ heißt das Kinderbuch auf Deutsch.
 Foto: Elina Braslina

„Hundemüde und hellwach“ heißt das Kinderbuch auf Deutsch. Foto: Elina Braslina

** Stuttgart/Lodz** - Die beiden Geschichten sind so harmlos, wie Kinderbücher nur sein können. Ein kleiner Junge ist früh wach und macht sich mit Katze Rosa ein Frühstück, während die Eltern noch schlafen. Im zweiten Teil ist ein kleines Mädchen eigentlich am Zu-Bett-Gehen, als ihr Hund ihr Kuscheltier mopst und damit spielt. Am Ende schlafen die Eltern und der Hund, nur das Mädchen ist von dem Trubel hellwach. Zwei normale Geschichten – allein die Eltern haben eine Besonderheit. Im ersten Fall ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0