Menü
Böblingen: Bin 39-Jähriger hat seine Drogensucht mit Betrug und Dienstahl finanziert

Kriminelle Serie mit Seltenheitswert

Von Thomas Oberdorfer

Von Januar bis September 2017 hat ein 39-Jähriger aus Böblingen eine Serie an Straftaten hingelegt, die Seltenheitswert hat: Betrug, Diebstahl, Urkundenfälschung und gewerbsmäßigen Diebstahl in 19 Fällen. Das Amtsgericht verurteilte ihn zu einer Haftstrafe von zwei Jahren. Ohne Bewährung.

Der Angeklagte ist in Böblingen geboren und aufgewachsen. Bereits im Alter von 13 Jahren kam er mit Drogen in Kontakt. Mit etwa 15 Jahren konsumierte er schon harte Drogen wie Kokain oder auch Heroin. Er kam in ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0