Menü

Nur selten schnell und einfach

Von unserem Redaktionsmitglied Peter Bausch

Es ist nicht damit getan, Plastiken oder Skulpturen einfach aufzustellen und für den Rest der Zeit zu vergessen. Nach der Diskussion bei den Haushaltsberatungen im Frühjahr um Kunstwerke auf den neuen Kreisverkehren in der Stadt hat Otto Pannewitz schriftlich festgehalten, welche Arbeiten reparatur- oder wartungsbedürftig sind. Dazu zählt die Wandplastik aus gebranntem Eichenholz, die Ulrich Kittel 1992 an der Außenwand der Gartenstraßen-Turnhalle platzierte, einer der inzwischen rar gewordenen ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0