Menü
Böblinger: Premiere von Ekaterina Kofanova beim 23. Orgelfrühling

Prachthappen zum Finale

Schweizer Gastspiel zum Abschluss des 23. Böblinger Orgelfrühlings. Ekaterina Kofanova, Kirchenmusikerin aus Bern, spielte in St. Maria ein Solo-Programm mit deutschen Orgelklassikern und einer zweiten, fast komplett französischen Konzerthälfte.
Von unserem Mitarbeiter Bernd Heiden

Die aus Weißrussland stammende Musikerin und Musikwissenschaftlerin, seit 2009 Kirchenmusikerin an der Friedenskirche in Bern und seit 2016 Titularorganistin an der Basler Peterskirche, reiste bei ihrer Orgelfrühling-Premiere mit einem spieltechnisch anspruchsvollen Programm an, das einerseits mit Werken von Buxtehude, Bach und Mendelssohn auf sicheren Applaus beim Publikum setzen konnte. Andererseits aber, vor allem mit zwei biblischen Tänzen des unkonventionellen Petr Eben, hatte sie auch Musik ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0